Sarah J. Maas: Crown of Midnight (Throne of Glass, Buch 2)

Crown+of+MidnightKlappentext

Crowned by Evil. Bound by Duty. Divided by Love.

Celaena Sardothien, royal assassin, is the King of Aderlan’s deadliest weapon. She must win her freedom through his enemies’ blood – but she cannot bear to kill for the crown. And every death Celaena fakes, every lie she tells, puts those she loves at risk.

Torn between her two protectors – a captain and a prince – and battling a dark force far greater than the king, Celaena must decide what she will fight for: her liberty, her heart or the fate of a kingdom…

Inhalt

Als Champion des verhassten Königs ist Celaena noch lange nicht in Sicherheit. Sie weiß nicht, wie lange sie noch ihre Lügen aufrechterhalten kann, doch offene Auflehnung ist auch keine Option. Und als die Befehle des Königs sie mit einer Rebellengruppe in Berührung bringen, an deren Spitze der undurchsichtige Archer Finn steht, muss sie sich wieder einmal fragen, wem sie vertrauen kann. Es werden auch immer wieder Andeutungen über ihre Vergangenheit fallen gelassen, unter anderem ihre kurze, tragische Liebe zu Sam Cortland und die Kette von Ereignissen, die in ihrer Haft in Endovier resultierten. Doch alles bleibt noch diffus und liest sich teilweise so, als wollte die Autorin um jeden Preis noch ein bisschen mehr Tragik in ihre Biografie quetschen. Überhaupt jagt eine Enthüllung über sie die andere.

Parallel entwickelt sich ihre Beziehung zu Prinz Dorian und Captain Chaol weiter und sie trifft ihre Entscheidung – was unweigerlich einen Keil zwischen die ehemaligen besten Freunde treibt. Obwohl das Thema der Dreiecksgeschichte ziemlich ausgelutscht ist, funktioniert es in diesem Buch, weil Chaol und Dorian nicht einfach nur zwei Optionen für Celaena sind. Stattdessen haben auch sie ihre Geheimnisse und werden vor schwere Entscheidungen gestellt. So erfährt etwa Dorian eine Wahrheit über ihn selbst, die alles, was er bisher geglaubt hat, auf den Kopf stellt und ihn in große Gefahr bringt.

Die geheimnisvolle Ursache des magischen Übels aus dem ersten Band ist noch lange nicht gebannt und es häufen sich Zeichen, dass alles sehr, sehr bald sehr viel schlimmer werden wird. Es treten auch einige neue Figuren mit ganz eigenen Motiven auf, die sich jedoch an einer Stelle sehr unlogisch verhalten.

In „Crown of Midnight“ geht Maas rücksichtsloser mit ihren Protagonisten um als noch im ersten Teil. Sie konfrontiert sie mit unwiderruflichen Verlusten und Situationen, die sie an ihre Grenzen treiben und auch ihre Beziehungen untereinander radikal verändern.

Figuren

Caleana ist mit ihrem extravaganten Geschmack, Selbstbewusstsein und ihrer Loyalität zu ihren wenigen Freunden noch immer Dieselbe wie im ersten Teil, aber die Ereignisse des Buches rufen auch hässliche Erinnerungen in ihr wach und legen bloß, wie sehr ihre Vergangenheit sie geschädigt hat. Man gönnt ihr als Leser die – kurze – Zeit des Friedens und Glücks, die sie in ihrer Beziehung findet. Während im ersten Band mehr oder weniger nur über Celaenas tödliche Talente gesprochen wurde oder sie lediglich unter den Bedingungen des Wettbewerbs oder gegen Monster zum Einsatz kamen, wird nun endlich deutlich, wieso sie gefürchtet wurde.

Chaols Gefühle für sie sind tief und aufrichtig und machen ihn sehr sympathisch. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu dem König (eigentlich eher zu dessen Nachfolger), welche ihn in seinen eigenen Augen definiert, und seinem Wunsch, Celaena zu schützen (und der Ahnung, dass ihm das nicht gelingen wird). Er ist keine übermäßig interessante Gestalt, aber hat Identifikationspotential. Es ist schmerzhaft zu sehen, wie ihre latente Konkurrenz, vor allem aber ihre Geheimnisse, einen Keil zwischen ihn und Dorian treiben.

Dorian entdeckt ein Geheimnis über sich selbst, dass ihn interessanter, gefährdeter und konfliktreicher macht.

Der König ist nach wie vor eine diffuse, durch und durch böse Bedrohung, und lässt sich nicht in die Karten gucken.

Eine weitere Figur, die die Bildfläche betritt, ist Archer Finn, ein alter Bekannter Celaenas – ein Mann, der eindeutig seine eigenen Interessen zu wahren weiß, aber andererseits relativ glaubwürdig beteuert, die Sache der Rebellen zu vertreten.

Stil

Der Stil gleicht dem des Vorgängerbandes: Leicht und flüssig zu lesen. Die Szenerie wechselt vom Palast mit seinen Geheimgängen zu rauschenden Festen zu dunklen Gassen und alles wird genau in dem Maße beschrieben, wie es für die Handlung nötig ist. Vielleicht hätten gerade einige unnötige Details über die Welt dabei geholfen, diese zum Leben zu erwecken. So mutet sie ein wenig kulissenhaft an.

Fazit

„Crown of Midnight“ übertrifft den Vorgängerband, weil das Buch ein dunkleres, ambivalenteres Bild seiner Protagonisten zeichnet und diese eben nicht immer unbeschadet aus jeder Situation hervorgehen. Es sind geschickt Informationen eingestreut, die Neugier auf den Folgeband wecken.

Leser, die an High-Fantasy vor allem Tiefe, Komplexität und originelle, detailliert geschilderte Welten schätzen, werden die „Throne of Glass“-Serie wahrscheinlich unbefriedigend finden (zumindest ging es mir so) und es handelt sich sehr eindeutig um ein Jugendbuch, aber eines, das unterhaltsame, mühelose Lektüre bietet.

„Crown of Midnight“ ist auf Deutsch als „Throne of Glass – Kriegerin im Schatten“ erschienen.

Bloomsbury Publishing, August 2013

Imprint: Bloomsbury Childrens

ISBN: 9781408834954

Sprache: Englisch

 

Rezension zu „Throne of Glass“ (Bd. 1)

Rezension zu „Heir of Fire“ (Bd. 3)

Rezension zu „Queen of Shadows“ (Bd. 4)

Rezension zu „Empire of Storms“ (Bd. 5)

Advertisements

4 Kommentare zu „Sarah J. Maas: Crown of Midnight (Throne of Glass, Buch 2)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s